Webdesign-Lexikon

 

HTML

HTML (Hypertext Markup Language) ist eine Auszeichnungssprache, in der Inhalte von Webseiten codiert werden. HTML-Dateien selber sind einfache Textdateien mit der Endung .htm oder .html, der dort abgelegte HTML-Code definiert sowohl Texte als auch Meta-Angaben (z.B. Meta-Description) zur Webseite.

HTML gliedert Elemente mittels „Tags“, wobei meist ein beginnender Tag (z.B. <body>) und abschließender Tag (</body>) die Inhalte umfassen.

Beispiel

Der Inhalt einer HTML-Datei könnte ungefähr so aussehen:

<!DOCTYPE html>
<html>
   <head>
      <title>Titel der Webseite</title>
    </head>
   <body>
      <p>Dies ist ein Text</p>
   </body>
</html>

HTML5

ist eine Weiterentwicklung von HTML4. Es zeichnet sich u.a. durch neue Strukturelemente und Elemente für Multimedia, Formulare und Textauszeichnung aus.

Webdesign-Praxis

Zur Überprüfung des HTML-Codes (und zur Kontrolle, wie gewissenhaft Ihr Webdesigner arbeitet) gibt es den W3C Markup Validation Service. Dort können Sie eine beliebige URL einkopieren und den HTML-Code überprüfen lassen.

 
 

Kurzinfo

HTML = Auszeichnungssprache, in der Inhalte von Webseiten codiert werden