Webdesign-Lexikon

 

Server (Host)

Server sind Computer, auf denen Dateien für einen externen Zugriff gespeichert werden. Meist sind diese Rechner leistungsstark und in gesonderten, klimatisierten Räumen untergebracht, damit diese Systeme möglichst ausfallsicher sind.

Ein Provider vermietet Speicherplatz auf solchen Servern gegen Entgelt an Kunden und kümmert sich auch um die Pflege der Software (z.B. „Linux“ und „Apache“) zum Betrieb des Servers. Ein auf diese Art genutzter Server wird auch als „Host“ bezeichnet, daher der Begriff „Webhosting“.

Webdesign-Praxis

In der Regel teilen sich (aus Kostengründen) mehrere Kunden einen Server, nur wirklich große Webprojekte werden auf einem eigenständigen Server betrieben.

Die Geschwindigkeit, mit der Webseiten von einem Server abgerufen werden können, ist ein Faktor in der Suchmaschinenoptimierung. Daher sollte man darauf achten, dass der Provider einen ausreichend schnellen Server betreibt und nicht zuviele Kunden auf einer Maschine unterbringt, was gerade bei günstigen Angeboten nicht immer der Fall ist.

 
 

Kurzinfo

Server = Spezieller Computer, auf dem die Dateien eines Webauftritts gespeichert sind